Regionalia
Breisach
Friday, August 12, 2022
ISSN 2698-6949
www.Regionalia.de/breisach
THE ACTIVE MULTIMEDIA MAGAZINE

Reader Options

Propose Article

NEW: 1-Klick Abo

User Options

Services

 Service      Contact
  RSS     Imprint
  Translate

             

More Issues

THE MODERN NEWS MAGAZINE
Online news for your region

3rd Party Ads

No Comment. Write first comment
News

Frühstück mit Landrätin – MaFFiN in der JLS- Breisach

MaFFiN in der JLS- Breisach: Stolze Köche/Innen mit Landrätin Dorothea Störr- Ritter (Image: J. W. Steckmeister)

Nein, MaFFiN ist nicht der Bruder von ALF, sondern die Abkürzung für „Mehr als ein Frühstück – Familien im Netzwerk“. Die Frühstücksidee gemeinsam mit Familien kam auf Initiative von Landrätin Dorothea Störr- Ritter zu Stande, die sich so vor Ort und in lockerer Atmosphäre über die Sorgen und Wünsche von Familien mit Schulkindern informieren möchte. Das erste MaFFiN- Frühstück fand am Samstag, den 14. Mai 2011, in der Julius- Leber- Schule in Breisach statt. Eine weitere Besonderheit des kommunikativen Kaffeetrinkens war, dass alle Speisen zuvor von Schülern und Schülerinnen der dritten Klassen selbst zubereitet worden waren – in der Lehrküche des Landratsamtes in Breisach nämlich. 

„Was die Kinder geleistet haben, ist ganz toll“, so Landrätin Dorothea Störr- Ritter begeistert gegenüber den Gästen des ersten Familiengesprächsfrühstücks, das für 9 Uhr 45 in der Julius- Leber- Schule angesetzt war. Und die Landrätin wusste, wovon sie sprach, da sie bereits eine Stunde zuvor zusammen mit den kleinen Köchinnen und Köchen, alle samt Absolventen des „Ernährungsführerscheins“, in der Lehrküche des Forums „ernähren, bewegen, bilden“ an den Leckereien für das gesunde Frühstück mitgewerkelt hatte. Diese wurden den geladenen Gästen, unter ihnen Breisachs Bürgermeister Oliver Rein und Siegmund Früh, Rektor der Julius- Leber- Schule, aber vor allem den Eltern der Drittklässler/Innen nun ebenso stolz wie professionell serviert.
Anlass des Auftaktes von MaFFiN war der internationale Familientag 2011, der in diesem Jahr auf den 15. Mai fiel und unter dem Motto „Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Eltern mit Schulkindern“ stand.
„Wir wollen den Begriff „familienfreundlicher Landkreis“ mit Leben füllen“, betonte die Landrätin. Dazu ist es, fuhr Störr- Ritter fort, besonders wichtig, mit den Familien in Kontakt zu treten und „zu hören, was die Familien selbst sagen“.
Nach einem kurzen „Guten Morgen“ von Bürgermeister Oliver Rein durften aber zunächst einmal die Rohkoststicks mit Dipp, lachenden Brotgesichter und der Nudelsalat verkostet werden, die die Kinder der Klassen 3a und b gezaubert hatten. Sinn des „Ernährungsführerscheins“ ist es, den Kindern Grundbegriffe gesunder Ernährung, Esskultur und Hygiene zu vermitteln und sie damit in die Lage zu versetzen, sich auch einmal selbstständig eine vernünftige Mahlzeit zubereiten zu können, statt bei Mamas und Papas Abwesenheit die Chipstüte aufzureißen oder zum Imbiss mit dem großen, gelben „M“ zu laufen.
Nach dem Frühstück präsentierten die Kinder eine Klassenarbeit zum Thema Familie, bei der sie ihre Familie in Bild und Wort vorstellten und thematisierten, was schön und was auch mal weniger schön am häuslichen Miteinander ist. Damit den Kindern nicht allzu langweilig wurde, brachen diese dann zum gemeinsamen Toben in der Turnhalle auf, so dass sich die Großen dem Gespräch widmen konnten. Auf farbigen Kärtchen konnten die Eltern außerdem notieren, was ihnen in Breisach in Sachen Kinderfreundlichkeit und Vereinbarkeit von Familie und Beruf positiv auffiel aber auch, wo es in den Augen der Betroffenen noch Verbesserungsbedarf gibt.
Insgesamt, so die ersten Ergebnisse der Kärtchen- Aktion sind die Breisacher/Innen mit dem Angebot der Stadt und insbesondere der Julius- Leber- Schule hoch zufrieden. Allerdings gab es auch konkrete Vorschläge, was zukünftig in der Stadt, der Schule, am Arbeitsplatz und am Angebot des ÖPNV noch verbessert werden könnte, um ein Miteinander von Familie und Beruf noch gedeihlicher zu gestalten. Diese Anregungen werden derzeit im Landratsamt aufgenommen und bearbeitet.
Das Projekt MaFFiN soll zukünftig in regelmäßigen Abständen im Landkreis wiederholt werden.
Author:  Julius W. Steckmeister (Breisacher Nachrichten, Article No. 4377 ISSN 2698-6949)

Created on 5/21/2011 10:23 AM.

  Print article (print view)
 Recommend article by email
 Anonymous remark to an article
 Link to this article
Add article to social bookmarking services:
| More


Noch jemand `ne Rede? Schulrektor Siegmund Früh, Landrätin Dorothea Störr- Ritter, Sozialdezernentin Eva Maria Münser und Bürgermeister Oliver Rein (v.l.n.r.) (Image: J. W. Steckmeister)  

Von den Kleinen für die Großen: Familienfrühstück (Image: J. W. Steckmeister )  

Erzählen von Daheim: Schüler/Innen der 3a und b der JLS (Image: J. W. Steckmeister)  
 

To write comments you have to be logged in.

0 Comment(s)

 


Top of Page

© 2009-2021 Regionalia – Online news for your region – THE ACTIVE MULTIMEDIA MAGAZINEImprint

8/12/2022 2:35:48 AM
Your IP-Address: 44.210.21.70