Regionalia
Breisach
Tuesday, May 24, 2022
ISSN 2698-6949
www.Regionalia.de/breisach
THE ACTIVE MULTIMEDIA MAGAZINE

Reader Options

Propose Article

NEW: 1-Klick Abo

User Options

Services

 Service      Contact
  RSS     Imprint
  Translate

             

More Issues

THE MODERN NEWS MAGAZINE
Online news for your region

3rd Party Ads

No Comment. Write first comment
Sport News

Franz W. Osterkamp machte Ton-Stimmung bei Pokal-Krimi: SV Hartheim gegen SV Breisach 3:3

Fussballkrimi im Waldstadion: SV Hartheim gegen SV Breisach (Image: SV Breisach)

Der Ton macht die Musik: Stell Dir vor, es fällt ein Tor und keiner klatscht, oder man hört es nicht? Sport ist Emotion pur. Damit sie ansteckend wirkt, muss man sie hören, fühlen. Das meint jedenfalls Dipl. Ingenieur Franz W. Osterkamp. Er überredete die Breisacher Fußballer, wie zuvor schon den Radsport-Verband und andere Sport-Veranstalter, zu einer „Beschallung“ des Breisacher „Fußball-Theaters“. Am Sonntag, am 1. August 2010, wurde das Pokal--Spiel erstmals tontechnisch zum Fußball-Krimi „angeheizt“: Beim Spiel des SV Breisach gegen den SV Hartheim. Mit 6 Toren gab es auch reichlich emotionale „Brenn-Masse“. Heraus kam viel Spaß und ein sportliches 3:3. Dem Team von Thorsten Wichmann reichte das hart erkämpfte Unentschieden, um in Sachen Pokal eine Runde weiter zu kommen. 

Besonders erleichtert dürfte nach dem Abpfiff Yannick Siebenhaar gewesen sein. Das Breisacher Nachwuchstalent hatte in der 75. Spielminute unglücklich ins eigene Tor geköpft und den Hartheimern die 2:1 Führung beschert.

Im ersten Drittel der ersten Halbzeit dominierten die Breisacher B- Kreisligisten das Spiel gegen die Hartheimer „A- Klasse“. So erzielte Mike Engel bereits in der dritten Minute das 1:0 für die Gastgeber. Das Blatt wendete sich in der 14. Minute: Matthias Wilke vergab die erste 100%tige Chance für die Gäste aus Hartheim. Anschließend starteten die Hartheimer durch. Im 10- Minutentakt wurde Breisachs Nummer Eins, Daniel Sartori, gefordert. Ihm war ganz wesentlich zu verdanken, dass das Team von Thorsten Wichmann nicht ins Hintertreffen geriet. Folge des immer kampfbetonteren Spiels waren zwei gelbe Karten für die Nummer 8 der Hartheimer wie der Breisacher, Stefan Birkenmeier und Micha Nickolai. Die Breisacher retteten ihre Führung in die Halbzeitpause. Nach der Pause wirkten die Breisacher zunächst ausgeruht und konnten an ihre Dominanz zum Beginn der ersten Halbzeit anknüpfen. Aber die Hartheimer, allen voran Stefan Birkenmeier, erhöhten den Druck zunehmend. In der 60. Spielminute gelang dem Hartheimer Marco Speicher der Ausgleichstreffer. Der wachsende Druck sorgte für zunehmende Härte: Matthias Laas aus Hartheim sieht gelb-rot und sorgt bei den Breisachern in Überzahl für neue Zuversicht. Diese zerstreute sich durch das schöne aber unglückliche Eigentor von Yannick Siebenhaar in Minute 73. Erneut lagen die Gäste in Führung. Trotz der Überlegenheit in Spiel und Torbilanz gaben die Breisacher nicht klein bei. Immer wieder eroberten die Spieler von Thorsten Wichmann den Ball in harten Zweikämpfen. Im Hartheimer Strafraum konnte der Angriff von Sascha Engel und Micha Nickolai nur noch durch eine „Notbremse“ an Nickolai gestoppt werden. Sascha Engel verwandelte den folgenden Elfmeter drei Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit mit schlafwandlerischer Sicherheit. Erneut war wieder alles offen und einer Verlängerung um zwei mal 15 Minuten die Folge. Mit einem sehenswerten Distanzschuss gelang es Dominik Volz den SV Hartheim zum dritten Mal an diesem Sonntagabend in Führung zu schießen. Und wieder war es ein Foul, dass den Breisachern die schon nicht mehr erwartete Chance zum Ausgleich brachte: nach einem weiteren Foul im Hartheimer Strafraum verwandelte Micha Nickolai in der 106. Minute den Strafstoß zum 3:3. Das Nickolai 10 Minuten später selbst die rote Karte sah, konnte am Spielstand nichts mehr ändern. Nach einer wahren Kartenflut durch den weitgehend angemessen urteilenden Unparteiischen Daniel Kohlbrenner endete der Fußballkrimi vor rund 180 Zuschauern im Waldstadion mit einem verdienten Weiterkommen der Breisacher Kreisligisten. Ein besonderes Bonbon für die Gäste gab es vom Breisacher Getränkeservice Withum. Zwei Karten für das Bundesligaspiel SC Freiburg gegen FC St. Pauli wurden unter den Zuschauern verlost. Auch hier ging es unentschieden aus. Über die Karten konnten sich ein Hartheimer sowie eine Breisacher freuen. Die Verlosung wird es auch zukünftig bei allen Heimspielen des SV Breisach geben, kündigte der Sponsor an.
 
(Ost/JWS)
  (Breisacher Nachrichten, Article No. 2674 ISSN 2698-6949)

Created on 8/4/2010 12:30 PM.

  Print article (print view)
 Recommend article by email
 Anonymous remark to an article
 Link to this article
Add article to social bookmarking services:
| More

 

To write comments you have to be logged in.

0 Comment(s)

 


Top of Page

© 2009-2021 Regionalia – Online news for your region – THE ACTIVE MULTIMEDIA MAGAZINEImprint

5/24/2022 1:27:38 AM
Your IP-Address: 35.170.82.159